Neuer Microsoft Teams Client in Vorschauversion

Erik Kleefeldt / 31. März 2023

Nach längerem Warten ist es so weit: Der neue Microsoft Teams Client auf Windows kann getestet werden. Seit dem 27. März 2023 ist dieser in der sogenannten öffentlichen Vorschauversion (public preview) verfügbar. Auf anderen Clients muss man sich noch etwas in Geduld üben.

Bei der Vorschauversion können bestimmte Funktionen unter Umständen noch nicht funktionieren oder gar fehlen, soweit ich dies bisher selbst testen konnte. Die Vorschauversion als solche kann als Vorab- oder Testversion gesehen werden, um sich einen Eindruck über die bevorstehende Veränderung verschaffen zu können. Wie lange es dauert bis der neue Teams Client von der Vorschauversion in die allgemeine Verfügbarkeit (GA, general availability) überführt wird, kann man aktuell nicht vorhersagen. Ich persönliche gehe davon aus und schätze, dass es noch mehrere Monate dauern könnte, bis der neue Teams Client von Microsoft als GA verkündet wird.

Mit dem neuen Client auf Windows soll die Leistung und Stabilität erheblich verbessert worden sein im Vergleich zum bisherigen „alten“ Client. Dass der neue Teams Client auf Windows 11 schneller ist, habe ich in meinen Tests bereits bemerkt.

Wenn die Teams Update Policy im Microsoft Teams Admin Center für die User richtig eingestellt und zugewiesen ist, dann sollte man die Public Preview aktivieren können.

Danach ist oben links ein „Testen Sie das neue Teams“-Regler zu sehen, womit man zwischen alter Clientversion und neuer Vorschauversion hin und her wechseln kann. 

Das Betätigen des Reglers sorgt beim ersten Wechselvorgang für den Download der Teams Vorschauversion Binaries, wonach diese dann mit Hinweisen und Infos gestartet werden kann.

Anhand der Kennzeichnung mit „PRE“ möchte Microsoft nochmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass es sich um eine Preview, also Vorschauversion handelt. Somit weiß man auch in der Taskleiste, in welchen Clients man sich aktuell befindet.

Die größte Umstellung für mich war (bisher) die Verwendung von Unterhaltungen in Teams-Kanälen. Denn die dortige Reihenfolge ist umgekehrt. Neue Unterhaltungen beginnen oben und nicht mehr unten. D. h. für alte Unterhaltungen innerhalb eines Kanals muss ich nach unten scrollen.

 

Zurück