Mit den Lockerungen im öffentlichen Leben kehren immer mehr Kollegen zurück ins Büro. Wir haben uns bei unseren Kollegen umgehört: Wie sieht der Arbeitsalltag nach der Rückkehr ins Büro aus? Wird flexibles Arbeiten auch zukünftig Bestand haben? Hier gibt es das Fazit und unsere Prognose aus der Home Office-Zeit.

Corona hat Millionen Beschäftigte innerhalb kürzester Zeit ins Home Office gezwungen. Die Pandemie ist zwar noch nicht überwunden - doch mit den Lockerungen im öffentlichen Leben kommen immer mehr Kollegen nach und nach zurück ins Büro. Auch bei uns ist das der Fall: So langsam pendelt sich der gewohnte Arbeitsalltag wieder ein. Die freundliche Atmosphäre im Büro, Gespräche mit Kollegen oder gemeinsame Pausen - man hat es doch einfach vermisst.

Als IT-Dienstleister haben wir schon vor der Pandemie sehr flexibel gearbeitet und der Umstieg ins Home Office war für uns problemlos möglich. Aber was haben wir aus unserer Home Office-Zeit mitgenommen? Wir haben weiträumig gesehen, wie wichtig es ist, dass Unternehmen zukunftsgerichtet ausgestattet sind und schnell auf unterschiedliche Marktsituationen reagieren können. Die Möglichkeit auf Home Office ist und bleibt sehr wichtig - Auch Meetings, Konferenzen oder Mitarbeiterangebote finden bei uns zum Beispiel weiterhin virtuell über Microsoft Teams statt. Eines ist für uns ganz klar: Ein moderner Arbeitsplatz mit der Möglichkeit auf flexibles Arbeiten im Home Office gehört für uns zur Unternehmenskultur.

Auch zahlreiche unserer Kunden haben die Zeit genutzt, um aufzurüsten und sich gemeinsam mit unseren Lösungen Home-Office-Ready zu machen. Wir sind stolz darauf, dass wir in dieser Zeit mit unserer Expertise unterstützen konnten. Wir denken: Die Corona-Krise kann dazu beitragen, die Arbeitswelt nachhaltig auf den Kopf zu stellen - und das ist auch gut so, denn viele Unternehmen haben zwischenzeitlich erkannt, dass es hierbei um die Zukunft ihres Unternehmens geht.

Unsere Prognose: Wir gehen davon aus, dass flexibles Arbeiten im Home Office zukünftig wie bei uns fester Bestandteil in der Arbeitslandschaft ist. Denn nur wer jetzt seinen Mitarbeitern die richtigen Werkzeuge zur Verfügung stellt, der kann langfristig gestärkt aus dieser Situation hervorgehen. Wichtig dabei ist, dass die Geschäftsleitungen und IT-Verantwortlichen spätestens jetzt die Weichen stellen, um die Chance auch zu nutzen.

Und für alle die sich auch auf den Weg zurück ins Büro machen, gibt es hier die Top 3 Tipps unserer Kollegen für die Rückkehr:

  • Video-Calls statt persönlichen Treffen: Nicht immer ist ein persönliches Meeting notwendig. Video- oder Telefonkonferenzen stellen weiterhin eine schnelle, unkomplizierte und effiziente Alternative dar. Besonders dann, wenn noch nicht alle Kollegen im Büro sind.
  • Hygiene am Arbeitsplatz: Regelmäßiges Händewaschen oder das richtige, regelmäßige Lüften der Aufenthaltsräume war schon vor Corona eine richtig gute Idee. Jetzt sorgen diese Maßnahmen für eine hygienische Büroumgebung und zusätzlich für ein besseres Wohlbefinden am Arbeitsplatz.
  • Pausen an der frischen Luft: Durch eine Mittagspause im Freien, z.B. durch einen Spaziergang mit einem Kollegen an der frischen Luft, kann neue Energie für den restlichen Arbeitstag geschöpft werden. Zudem kann die Pausen-Kommunikation aufrecht erhalten werden, ohne das ein enges Zusammensitzen im Pausenraum notwendig ist.

Sind Sie bereits Home Office Ready?

Hier geht es zu unseren einfachen und durchdachten Home Office Ready-Komplettlösungen.