Vor ein paar Monaten wurden durch Quest Software die bis dahin erfolgreichen und durchaus als Data Domain Konkurrenz anzusehenden DR Systeme abgekündigt. Der Hersteller bietet jedoch nun einen virtuellen Nachfolger an: Das zungenbrecherische QoreStor. Wir haben uns das Software Defined Backup Storage im abtis Solution Center mal genauer angeschaut.

In Zeiten sinkender Festplatten-Preise und einer hohen Verfügbarkeit günstiger Storage-Systeme schrecken viele Admins davor zurück, weitere (teure) Deduplizierungs-Hardware anzuschaffen. In diese Bresche springt nun Quest mit dem sogenannte QoreStor System.

Dabei handelt es sich um eine Deduplizierungs-Engine auf Linux Basis, die als herunterladbare BIN Datei auf einem virtuellen oder Hardware CentOS / RHEL System installiert und anschließend – analog zur DR Serie – über eine Webseite verwaltet wird.

Wer sich also ein wenig mit dem „Pinguin“ auskennt, der erhält nach der Grundkonfiguration ein einfach zu bedienendes und performantes Dedup System, welches nach eigenen Wünschen maßgeschneidert ist.

Eine Erweiterung wird auf Basis von Terabyte Lizenzen durchgeführt. So sind Minimum 5 TB bis hin zu 360 TB Post-Dedupe Speicher drin, und das bei einem max. Durchsatz von über 20 TB / Stunde. Die nicht-lizensierte Version (Community Edition) bietet testwilligen Nutzern sogar die Möglichkeit, bis zu 1 TB Post-Dedupe Speicher zu verwenden.

Wir konnten bereits mit einer kleineren Version ausführlich testen und stellen fest: Als Konkurrenz zur virtuellen Data Domain nimmt sich die QoreStor Appliance nichts!

Die Oberfläche gleicht fast 1:1 der ehemaligen DR GUI – mit dem eigentlichen Unterschied, dass das Menü nun an den oberen Rand gewandert ist. Storage Groups, Container, Replikationen, etc. – all das findet der ehemalige DR Nutzer auf Anhieb.

Neu ist allerdings die Möglichkeit einer weltweiten Verwaltung über ein zentrales Internetportal. So kann der geneigte Backup-Admin auch im Urlaub nach dem Rechten sehen.

Interesse geweckt? Wer sich QoreStor gern einmal in einer Live Umgebung anschauen möchte oder Unterstützung bei der Einrichtung benötigt: vertrieb@abtis.de

 

Redakteur: Thomas Reeck