Seit Veeam Version 9.5 und der DR Firmware 4.0.0.3 ist es nun offiziell: Mit Hilfe des RapidCIFS Plugins für Windows steht die DR Serie von Quest dem Data Domain Konkurrenten DDBoost in nichts mehr nach. Ganz im Gegenteil – in unseren mehrtägigen Tests im abtis Solution Center konnten wir einen klaren Sieger ausmachen: Die Quest DR Serie!

Doch was ist eigentlich dieses RapidCIFS? Ganz einfach: Dieses kleine Stück Software dient als Windows-zertifizierter Filtertreiber, der sich mit drei Klicks und ohne Neustart installiert und anschließend nur noch einzigartige Datenblöcke („unique blocks“) vom Veeam Backup Server auf eine beliebige DR mit neuester Firmware überträgt.

Das Ganze funktioniert derartig schnell, dass bei unseren internen Tests mit einem Veeam zu DR CopyJob Traum-Raten von fast 1000MB/s erreicht werden konnten:

Im Vergleich zu einer DataDomain aus unserem abtis Solution Center schlug die Kombination Veeam, RapidCIFS und Quest DR das Gerät von Dell EMC in Sachen Geschwindigkeit regelmäßig um 20 – 30% – ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann.

Doch auch abseits von der schnellen RapidCIFS-Übertragung überzeugt die DR Serie mit ihrer Deduplizierungs-Leistung. Während sich selbst bei Veeam Best Practice Settings durchschnittlich nur 50% Datenreduktion per Disk Backups erreichen ließen, lieferte die Sicherung auf DR bei unseren Tests längerfristig bis zu 90% Platzersparnis.

RapidCIFS funktioniert übrigens auch mit einer virtuellen DR2000V. Diese eignet sich vor allem für Außenstandorte kleinerer oder mittelgroßer Unternehmen und stellt als VMware- oder Hyper-V-Appliance bis zu 12TB schnellen Dedup Speicher zur Verfügung. Die Verwaltung erfolgt wie bei den großen Hardware-Varianten über eine seit Software Version 4 wirklich schicken und übersichtlichen WebGUI:

Wer statt Veeam hingegen die Backup Produkte aus dem Hause Quest wie z.B. vRanger und Rapid Recovery einsetzt, der hat die RapidCIFS Integration in der Software bereits an Bord. Alle anderen Sicherungsprogramme können direkt über CIFS, NFS, OST und sogar per VTL (iSCSI, FC) mit der DR Serie kommunizieren.

Falls Sie Interesse an einer Vorführung der vorgestellten oder weiterer Produkte von Quest oder Dell EMC in unserem abtis Solution Center haben, so freuen wir uns über Ihre Anfrage.

Alle weiteren Informationen gibt es an dieser Stelle:

https://www.quest.com/de-de/products/dr-series-disk-backup-appliances/
https://csp.abtis.de/

Redakt.: Thomas Reeck

Merken