DELL EMC DATA DOMAIN OPERATING SYSTEM

Das DD OS (Data Domain Operating System) ist das „Gehirn“, das Dell EMC Data Domain steuert. Es bietet die nötige Flexibilität, Sicherheit und Zuverlässigkeit, durch die mit der Data Domain-Plattform skalierbarer, extrem schneller, cloudfähiger Datenschutzspeicher für Backup, Archivierung und Disaster Recovery bereitgestellt werden kann.

 

EXTREM SCHNELLE, SKALIERBARE DEDUPLIZIERUNG

Das Data Domain Operating System steuert Data Domain für branchenführende Geschwindigkeit und Effizienz mit einem Durchsatz von bis zu 68 TB/Stunde und ermöglicht so das schnellere Abschließen von mehr Backups und die Reduzierung des Drucks auf Backupzeitfenster. Zur Minimierung des Festplattenbedarfs und zur Ermöglichung des Schreibens bereits deduplizierter Daten auf Festplatte wird in DD OS Deduplizierung mit variabler Länge eingesetzt. Dadurch wird der erforderliche Speicher für Backup und Archivierung durchschnittlich um das 10- bis 30-Fache reduziert, wodurch Festplatten zu einer kosteneffizienten Alternative zu Bandspeicher werden. Auf Festplatte gespeicherte Daten sind über eine längere Aufbewahrungsfrist online und vor Ort verfügbar und lassen sich schnell und zuverlässig wiederherstellen und abrufen. Dank dieser Effizienz kann Data Domain eine logische Kapazität von bis zu 50 PB auf einem einzigen System schützen, wobei durch die Unterstützung für Data Domain Cloud Tier auch die Möglichkeit zum nativen Tiering weiterer 100 PB an deduplizierten Daten in der Cloud zur langfristigen Aufbewahrung besteht. Dank Deduplizierung ist nun die Aufbewahrung auf Festplatte auf derselben Stellfläche für mehrere Monate möglich, statt wie bisher für nur wenige Tage.

 

Schnellere, effizientere Backups

EMC Data Domain Boost verteilt Schritte des Deduplizierungsprozesses auf den Backupserver oder Anwendungsclients und ermöglicht so eine clientseitige Deduplizierung für schnellere und effizientere Backup- und Recovery-Funktionen. Ohne die Software sendet der Backupserver oder Anwendungsclient alle Daten (nicht redundante oder redundante) zur Deduplizierungsverarbeitung an ein EMC Data Domain-System.

Mit Data Domain Boost sendet der Server nur nicht redundante Datensegmente an ein Data Domain-System. Hierdurch wird der Gesamtdurchsatz um bis zu 50 Prozent erhöht und die Menge der über das Netzwerk übertragenen Daten um 80–99 Prozent reduziert.

 

DELL EMC DDVE

Einer der weltweit zuverlässigsten Datenschutzspeicher ist auch softwarebasiert. EMC DD VE (Data Domain Virtual Edition) lässt sich einfach bereitstellen und innerhalb von Minuten in Betrieb nehmen. Fangen Sie klein an und skalieren Sie bei Bedarf in 1‐TB‐Schritten mit flexibler Kapazitätsauswahl. Stellen Sie Kapazität in mehreren Instanzen bereit und wechseln Sie problemlos zwischen Standorten. DD VE verfügt ebenfalls über die Kernfunktionen, durch die sich Data Domain auszeichnet, etwa Deduplizierung mit variabler Länge, beispiellose Datenintegrität sowie umfangreicher Support für Anwendungen und Protokolle. Darüber hinaus erhalten Sie die höhere Flexibilität und Effizienz einer softwarebasierten Lösung.

Anwendungsbeispiele Data Domain Virtual Edition

  • Außenstandorte
  • Kleine oder mittlere Rechenzentren
  • Replikationsziel in weiterem Rechenzentrum

 

 

Integration

EMC Data Domain Boost bietet eine erweiterte Integration zwischen Backup- und Unternehmensanwendungen, darunter

Sichern Sie sich schnellere, effizientere Backups und mehr Kontrolle über die EMC Data Domain-Replikation mit NetVault Backup und vRanger, indem Sie den Deduplizierungsprozess an den Backupserver oder den Anwendungsclient verteilen.

Beschleunigen Sie Backups und kontrollieren Sie die Replikation mit NetBackup und Backup Exec, indem Sie den Deduplizierungsprozess an den Medienserver verteilen.

Führen Sie mit DD Boost für Veeam direkte Backups auf ein EMC Data Domain-System durch.

 

Die wichtigsten Merkmale von DD VE:

  • VMware ESXi und Microsoft Hyper-V Unterstützung
  • Unterstützte Protokolle
  1. NFS
  2. CIFS
  3. DD Boost
  • Mehrere Replikationstopologien
  1. virtuell zu physisch
  2. physisch zu virtuell
  3. virtuell zu virtuell
  • Unterstützung für VMware vSphere High Availability und Fault Tolerance

 

Konfigurationsempfehlung DD VE

Download link Test Version

https://www.emc.com/products-solutions/trial-software-download/data-domain-virtual-edition.htm?PID=STORE-DL-DDVE

 

Installation

Hier eine kurze Anleitung mit den wichtigsten Schritten zum importieren des OVA Templates.

1. OVF importieren

 

2. Namen vergeben

 

3. Konfiguration wählen

 

4. Datastore wählen

 

5. Netzwerk wählen

 

6. Import abgeschlossen

 

Die Datadomain virtual Edition kann auf allen bekannten Server Herstellen die VMware und Hyper-V unterstützen betrieben werden. DELL EMC stellt Referenz Konfigurationen auf PowerEdge Servern der Serie R530, R730 und R730xd zu Verfügung.

Zu Testzwecken kann eine kostenlose Community Edition betrieben werden. Diese bietet keinerlei Support durch DELL EMC und ist AUSSCHLIESSLICH für Tests gedacht. Die Kapazität dieser DDVE ist auf 500 GB beschränkt.

Sollten Sie Fragen zu DELL EMC Datadomain haben wenden Sie sich direkt an den abtis Vertrieb.

 

Redakt.: Stefan Knoll