Mithilfe von PRTG Maps ist es möglich individuelle Dashboards zu erstellen, um eine ganzheitliche Übersicht über die im PRTG überwachten Systeme zu erhalten. Maps ermöglichen es die eigenen IT-Infrastruktur stehts im Blick zu behalten und im Falle eines Alarms schnellst möglichst erkennen zu können wo das Problem liegt.

So können mithilfe von PRTG Maps zum Beispiel übersichtliche Kachelansichten erstellt werden, die den allgemeinen Zustand eines Geschäftsprozesses bzw. Services abbilden.

Abbildung 1: Bussinesprocess Map

 

Mithilfe von Nested Maps ist es möglich im Falle eines Fehlers (z.B. in der oben gezeigten Abbildung „ERP“) direkt auf die Kachel zu klicken um in eine weitere, detailiertere Map zu gelangen.

Abbildung 2: Hardwareübersicht

 

Mithilfe von Maps können z.B. auch komplette Serverracks abgebildet und mit den passenden Sensoren verknüpft werden:

Abbildung 3: Rackübersicht

 

Mithilfe der im Map Designer befindlichen Icons ist es einfach und schnell möglich sich eine Übersicht über die eigene IT-Infrastruktur und dessen aktuellen Zustand zu schaffen.

Abbildung 4: Sunburst Map

 

Es ist aber auch möglich Geomaps zu erstellen, so dass man beispielsweise den Status der verteilten Standorte im Blick behalten kann:

Abbildung 5: Geomap

 

Bei der Erstellung von PRTG Maps sind der kreativität und Möglichkeiten keine Grenzen gesetzt. Sollte doch mal etwas fehlen oder nicht in den Icons des Map Designer vorhanden sein, so ist es alternativ auch möglich z.B. Visio Zeichnungen zu übermehmen und in PRTG als Map anzulegen um diese wiederum mit Sensoren zu verknüpfen.

Sehr gerne unterstützen wir Sie bei der Abbildung Ihrer IT-Infrastruktur in PRTG Maps.