2017.12-1

einfach lesen

"Das Surface Hub kombiniert die Utensilien eines klassischen Konferenzraumes in einem zentralen Gerät."

Experten-Interview

SURFACE HUB

Mit fortschreitender digitaler Revolution der Arbeitswelt wird auch die Digitalisierung des klassischen Konferenzraums obligatorisch. Unternehmen expandieren immer häufiger ins Ausland, teilweise sogar interkontinental. Diese geografische Distanz erschwert ein einfaches und effizientes Meeting, oft den mangelnden Kommunikations- und Visualisierungsoptionen geschuldet.

Genau bei diesen Herausforderungen soll das Surface Hub Abhilfe schaffen.

2017.12.1 Surface Hub Web

Inwieweit kann das Surface Hub die Kommunikation und Teamarbeit vereinfachen?

Timo Schlegel: Das Surface Hub kombiniert die Utensilien eines klassischen Konferenzraumes in einem zentralen Gerät. Sei es nun der Beamer, die Telefonspinne oder das Flipchart, welches nie mit vernünftig schreibenden Stiften ausgestattet ist, Microsoft konsolidiert all diese Funktionen in einem Device, dem Surface Hub. Teilnehmer können problemlos von Windows- oder Android Devices Inhalte beisteuern, mit der Nutzung von Miracast sogar drahtlos. Ferner ist es selbstverständlich auch möglich, den Bildschirminhalt des Hubs über eine Skype-Bildschirmpräsentation zu teilen. Es entfällt das lästige Installieren von Gerätetreibern für das Videokonferenzsystem oder das Verkabeln des Beamers.

Das Surface Hub verringert diesen Vorbereitungsaufwand, da dieses von Haus aus mit zwei Kameras, Mikrofonen und einem Whiteboard ausgestattet ist. Und ist das Meeting vorbei, kann der Whiteboard-Inhalt bequem per Mail oder OneDrive mit den Konferenzteilnehmern geteilt werden und macht somit das Einscannen des Flipcharts oder Abfotografieren des Whiteboards obsolet.

 

Was kann es?

Timo Schlegel: Die Digitalisierung des Konferenzraumes spiegelt nur einen kleinen Teil der Funktionen wieder, die das Surface Hub bietet. Je nach Branche und Anforderungen können völlig verschiedene Einsatzzwecke realisiert werden. So ermöglicht es zum Beispiel einem Spediteur die Planung von Routen auf einer 3D-Karte oder visualisiert CAD-Zeichnungen in 3D-Ansicht. Der bedeutende Unterschied zu Lösungen der Mitbewerber besteht in der Integration in die Microsoft-Cloud. Das Surface Hub integriert sich nahtlos in Office 365 und die damit verbundenen Funktionen wie Exchange Online oder OneDrive for Business, um einfachere und effizientere Zusammenarbeit in und zwischen den Teams zu ermöglichen. Besitzen Sie mehrere Surface Hubs, können Sie gemeinsam an einem Whiteboard zeichnen, vollkommen egal, wie weit die Teilnehmer des Meetings voneinander entfernt sind. Dies erwies sich gerade für unsere eigene Vertriebsabteilung als sehr vorteilhaft, da nun die monatlichen Gesamtmeetings nicht mehr zentral stattfinden mussten, sondern mit Hilfe des Surface Hubs dezentral stattfinden können. Diese schnellen und standortübergreifenden Meetings ersparen das stundenlange Pendeln zwischen den Standorten sowie die damit verbundenen Spritkosten.

 

Welche Voraussetzungen muss ich in meiner Umgebung erfüllen?

Timo Schlegel: Obligatorisch ist für die Nutzung von Skype und Mailversand selbstverständlich eine aktuelle Skype- und Exchange Umgebung.  Obgleich der Einsatz einer cloudbasierten Infrastruktur (Exchange- und Skype Online) das Deployment und die Administration wesentlich vereinfacht, ist selbstverständlich auch die Bereitstellung in  On-Premises- oder hybriden Infrastrukturen möglich.

 

Gibt es Einschränkungen?

Timo Schlegel: Das Surface-Hub ist ganz klar ein Collaboration-Device und kein Ersatz für den Büro-PC. Somit lassen sich zum Beispiel auch keine .exe-Applikationen installieren. Die Basis-Anwendungen für den Einsatz im Konferenzraum bringt das Surface Hub bereits mit, viele weitere Anwendungen verschiedener Dritthersteller sind im Microsoft Store for Business verfügbar.

Auch die zentrale Administration des Hubs erfolgt nicht wie bei den klassischen Office-PCs über Gruppenrichtlinien, sondern komplett am Gerät selbst. Ist eine zentrale Lösung von Nöten, sind MDM-Lösungen wie Microsoft Intune möglich.

WordPress Theme built by Shufflehound. © 2019 abtis GmbH