Schon vor geraumer Zeit hat Paessler angekündigt die Weiterentwicklung der PRTG Enterprise Konsole einzustellen, da sich eine Weiterentwicklung nicht lohnt. Seit der Einführung der neuen Ajax Web Konsole (ab Version 17.3.34.) wurde dies auch nach und nach deutlich. Paessler brachte ein neues, performanteres Webinterface heraus während die Enterprise Konsole auf der Strecke blieb.

Doch nun ist es soweit! Die Enterprise Konsole wurde zwar abgekündigt, zukünftig soll aber die neu designte und performantere Anwendung „PRTG Desktop“ folgen.

PRTG Webinterface Home

Aktuell kann die PRTG Desktop Beta unter folgenden Link heruntergeladen werden: https://www.paessler.com/prtg/prtg-desktop

 

Unterstütze Systeme

PRTG Desktop läuft auf Windows- als auch auf Mac basierten Systemen und ist zudem nun nicht mehr von der aktuellen PRTG Version abhängig. Somit ist nicht mehr immer darauf zu achten, wie es bisher bei der Enterprise Konsole war, dass die Enterprise Konsole und der PRTG Server den gleichen Versionsstand haben. Dies gestaltet den Einsatz von PRTG Desktop wesentlich Dynamischer.

Geräteübersicht in PRTG Desktop

 

Einfaches Klonen und Verschieben von Objekten

Eine weitere Neuerung ist, dass es nun möglich ist mehrere Objekte zu markieren und diese einfach per STRG+C und STRG+V in einem Rutsch klonen und neu Benennen kann.

Klonen von Sensoren mit STRG+C – STRG+V

 

Übersicht mehrerer PRTG Core-Server

Außerdem gibt es ein neues tray icon welches alle aktuelle und neue Fehler anzeigt. Bei dem Einsatz mehrerer PRTG Coreserver werden entsprechend alle Fehler der angebundenen PRTG Server angezeigt und gemeldet. Zudem gibt es eine „Multi Core“ Ansicht, in der man alle Warnungen und Fehler aller angebundenen PRTG Coreserver sehen kann.

PRTG Tray Icon und Mutli Core Ansicht

 

Redakt.: Ray-Jan Singrin