Warum sollte ich ein Image anpassen?

Es kann bei einem Upgrade mithilfe einer Upgrade ISO immer wieder dazu kommen, dass diese nicht ausgeführt werden kann. Eine mögliche Ursache davon ist, dass ein konflikt mit einer VIB Datei vorliegt. Im vorliegenden Fall wird dabei die Situation beschrieben, dass auf dem ESXi Host ein VIB nicht installiert ist, welches im Upgrade ISO vorhanden ist. An passender Stelle werden wir auch kurz erklären, wie zusätzliche VIB im Image bereitgestellt werden können. Wenn das ISO auf dem Host angewendet wird und ein Abgleich gemacht wird ob das Upgrade durchführbar ist kommt eine Fehlermeldung.

Um das Problem zu beheben wird das VIB aus dem Upgrade Image entfernt. Danach kann der Host aktualisiert werden.

Die Umgebung

Im Vorliegenden Beispiel ist die Hardware ein Dell PowerEdge R730. Daher verwenden wir ein angepasstes ESXi Image für Dell Hardware. [https://www.dell.com/support/home/de/de/debsdt1/drivers/driversdetails?driverid=gv3pd]

Vorbereitungen

  • Installation der PowerCLI (sofern noch nicht geschehen)
  • Download des Update Image (in diesem Fall ein für Dell Hardware passendes Image)
  • Ggf. nötige zusätzliche Treiber (VIB) welche eingebunden werden sollen.

Prüfen der Fehlermeldung

Im ersten Schritt wird geprüft, welches Problem auftritt. Dazu wird das Update Image ganz normal auf dem Host angewendet. Nach 9% bricht der Update Prozess mit folgenden Fehlermeldungen ab Fehlermeldung nicht Kompatibel.

Hierbei Interessiert uns vor allem die Meldung welche VIB Probleme bereitet. Diese Meldung zeigt uns, dass in dem Update Image die VIB „VMW_bootbank_scsi-bnx2fc_1.78.78.v60.8-1vmw.670.0.0.8169922“ enthalten ist,
welche auf dem Host nicht vorhanden ist. Dies sollte geprüft werden.

Prüfen des Host

Daher wird als nächstes geprüft, ob das VIB auf dem Host wirklich nicht genutzt wird.

Da hier das Paket „scsi-bnx2fc“ welches den Konflikt verursacht nicht vorhanden ist, kann dieses Problemfrei aus dem Update-Image entfernt werden. Es wurde bewusst nur nach dem Teilnamen „scsi-bnx2“ gesucht um
andere Treffer zu provozieren. Damit ist sichergestellt, dass die Suchanfrage Informationen liefern würde. Jetzt ist sichergestellt, dass aus dem Update-Datei das genannte VIB entfernt werden kann.

Installation der PowerCli (sofern noch nicht geschehen)
Starten Sie die Installation der PowerCLI mit dem Befehl „Install-Modul VMWare.PowerCLI“ (Voraussetzung PowerShelL Version >5 ) Bestätigen Sie die ggf. erscheinende Abfrage mit „A“ Die Installation kann dann einen
Moment dauern.

 

 

 

Laden der PowerCLI

Damit auf die Befehle zugegriffen werden kann sollte das Modul geladen werden. Dies geschieht über den Befehl „Import-Module VMWare.PowerCLI“

 

Anpassen der Update-Datei

Hinzufügen der Upate Datei als Software Depot

 

Prüfen der Profile

Erstellen eines angepassten Profiles. Hierbei wird die Variable $ProfileName genutzt um mögliche Tippfehler zu umgehen.

Nun könnte mit dem Befehl „Add-EsxSoftwareDepot -DepotUrl C:\Datei.zip“ eine neue VIB in das Profil eingefügt werden. In unserem Fall wollen wir jedoch eine entfernen. (Diese Info nur am Rande, da es auch sein
kann, dass eine VIB in einer Update-Datei fehlt.)

Nun Suchen wir das VIB, das entfernt werden soll. Auch dieses Speichern wir in einer Variable ($VIB) zwischen um Tippfehler zu vermeiden.

Als nächstes Speichern wir den Namen unseres selbst erstellten Profiles zwischen in die Variable $ProfileCustom Und entfernen jetzt das VIB.

 

Zu guter Letzt wird das Image als ISO exportiert.

Sie müssen ggf. „-NoSignatureCheck“ und „-Force“ als zusätzliche Parameter nutzen. Abhängig von der von Ihnen genutzen Version. Die nun erstelle ISO kann jetzt in die ESXi Umgebung Importiert werden und sollte jetzt funktionieren.

 

Redakteur: Christian Zenker