IT-Symposium 2018

21.09.2018 - CongressCentrum Pforzheim

TRANSFORMATION
VON DER IDEE ZUR WIRKLICHKEIT

Digitalisierung ist in Deutschland angekommen. Neue Geschäftsmodelle, neue Produkte und neue Services werden entwickelt. Digitalisierungsprojekte werden umgesetzt. Schwierig wird es immer dann, wenn IT und Business ein unterschiedliches Verständnis vom Nötigen und Möglichen haben.

Deshalb haben wir unser 6. IT-Symposium unter das Motto "Transformation – von der Idee zur Wirklichkeit" gestellt.

  • Mehr als 30 Experten-Vorträgen und Praxis-Workshops für Entscheider und Techniker.
  • Über 20 hochkarätige Aussteller wie Microsoft, Dell EMC, Veeam und Vodafone,
  • Der  intensive Austausch mit abtis-Spezialisten, Herstellern und anderen Symposiums- Teilnehmern.
  • Berichte von den großen Hersteller-Events in den USA.
  • Kunden, die über ihre Digitalisierungsprojekte in Bereichen Datacenter- und Cloud-Infrastruktur, IT-Sicherheit und Modern Workplace berichten.

Mit unserem abtis IT-Symposium geben wir Ihnen fundierte Informationen zum Thema Transformation an die Hand. Als solide Entscheidungsbasis und Umsetzungshilfe.

DIE AUSSTELLER

logo-main-microsoft

MICROSOFT

Microsoft ist weltweit führender Hersteller von Standardsoftware, Services und Lösungen. Sie helfen Menschen sowie Unternehmen aller Branchen und Größen ihr Potenzial voll zu entfalten. Sicherheit und Zuverlässigkeit, Innovation und Integration sowie Offenheit und Interoperabilität stehen bei der Entwicklung aller Microsoft-Produkte im Mittelpunkt.

logo-main-dell-emc

DELL EMC

Dell EMC ermöglicht es Organisationen, ihre Rechenzentren durch den Einsatz branchenführender konvergenter Infrastrukturen, Server, Speichersysteme und Datensicherheits-Technologien zu modernisieren, zu automatisieren und zu transformieren. Unternehmen und Behörden schaffen damit eine verlässliche Grundlage, um ihre IT durch Hybrid-Cloud-Lösungen und ihr Geschäft durch Cloud-native Anwendungen und Big-Data-Lösungen zukunftsfähig zu machen.

logo-main-vmware

VMWARE

VMware, weltweit führendes Unternehmen für Cloud-Infrastruktur und Unternehmensmobilität, unterstützt Unternehmen dabei, die digitale Transformation zu beschleunigen. Durch die Cross-Cloud-Architektur und Lösungen in den Bereichen Rechenzentrumsinfrastruktur, Mobility und Security sind Kunden von VMware in der Lage, mittels eines software-definierten IT-Modells ihr Geschäft voranzutreiben.

logo-main-veeam

VEEAM

Veeam ist ein führender Anbieter von Lösungen für intelligentes Datenmanagement. Dieses sichert das „Hyper-Available Enterprise”, eine Organisation, in der Kunden, Mitarbeiter und Geschäftspartner jederzeit sicheren Zugang zu allen Daten und Anwendungen haben. Die Veeam Hyper-Availability Platform bietet eine durchgängige Lösung, mit der Kunden ihr Datenmanagement stufenweise automatisieren können.

logo-main-huawei

HUAWEI

Die Huawei Enterprise Business Group ("Huawei Enterprise") ist einer von drei Geschäftsbereichen von der Huawei, einem führenden globalen Anbieter von Informations- und Kommunikations-Technik (IKT). Die innovativen und führenden Lösungen von Huawei Enterprise reichen von Netzwerkinfrastruktur, Unified Communications und Collaboration (UC&C), Cloud-Computing und Rechenzentren bis hin zu Unternehmenssicherheit und Industrieanwendungen.

logo-main-vodafone

VODAFONE

Vodafone Deutschland ist eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen und liefert Internet, Mobilfunk, Festnetz aus einer Hand. Mit immer schnelleren Netzen ebnen Vodafone Deutschland den Weg in die Gigabit-Gesellschaft – ob im Festnetz oder im Mobilfunk. Geschäftskunden bieten die Düsseldorfer ein breites ICT-Portfolio: So vernetzt Vodafone Menschen und Maschinen, sichert Firmen- Netzwerke sowie Kommunikation und speichert Daten für Firmen in der deutschen Cloud.

DAS PROGRAMM

Zielgruppe:
Alle
Entscheider
Technik
08:00
08:30
09:00
09:30
10:00
10:30
11:00
11:30
12:00
12:30
13:00
13:30
14:00
14:30
15:00
15:30
16:00
16:30
17:00
17:30
Vorträge
Vorträge
Registrierung
08:00 - 09:00
Registrierung

Begrüßung
09:00 - 09:15
Begrüßung

KI - Die nächste Revolution
09:15 - 09:45
Keynote, KI, Digitale Transformation, IT-Strategie
KI - Die nächste Revolution
Keynote, KI, Digitale Transformation, IT-Strategie

Künstliche Intelligenz beherrscht die Medien. Und wenn man den Medien glaubt, wird sie auch bald unsere Arbeitswelt beherrschen. Was kann künstliche Intelligenz bereits heute, welche Entwicklungen sind im Gange? Kann man heute bereits Nutzen daraus ziehen? Wo kann KI disruptive Veränderungen bringen?

Eine spannende Reise in das Reich einer ganz neuen Spezies, die gerade eine rasante Evolution durchläuft. Und die mittelfristig die nächste Revolution unserer Gesellschaft auslösen wird.

Carsten Kraus

Carsten Kraus
Omikron Data Quality

Snack & Talk
09:45 - 10:15
Snack & Talk

5 No-Gos für das Next Generation Data Center
10:15 - 10:45
Data Center, Cloud, Digitalisierung, Transformation
5 No-Gos für das Next Generation Data Center
Data Center, Cloud, Digitalisierung, Transformation
Zielgruppe
Entscheider
Schwerpunkt
Cloud, Transformation

Die Umsetzung der digitalen Transformation zwingt viele IT-Entscheider zu grundsätzlichen Überlegungen über ihre IT-Infrastruktur und IT-Architektur. Denn historisch gewachsene IT-Infrastrukturen können die Anforderungen des Business nach Skalierbarkeit von Ressourcen, Agilität bei der Bereitstellung neuer Services und der Abbildung neuer Geschäftsfelder, besserer Kosteneffizienz und optimiertem Kapitaleinsatz immer weniger erfüllen.

Das ist nichts Neues. Doch was ist denn jetzt wirklich wichtig, wenn es an die Umsetzung geht und wenn Entscheidungen zur IT-Infrastruktur und IT-Architektur getroffen werden müssen?

In diesem Vortrag wird nicht mit Worthülsen hantiert. Thorsten Weimann kommt direkt zum Punkt: Die wichtigsten Aussagen aus zahlreichen Gesprächen mit führenden Köpfen der IT-Branche und IT-Verantwortlichen von Deutschen Unternehmen werden zusammengefasst. Das Ergebnis sind die fünf Punkte, die Sie in Ihrem Unternehmen unbedingt vermeiden sollten.

Thorsten Weimann

Thorsten Weimann
abtis GmbH

Virtual Desktop Infrastructure - Erfahrungen aus der Praxis
10:15 - 10:45
Kundenbericht, Data Center, Workplace, VDI
Virtual Desktop Infrastructure - Erfahrungen aus der Praxis
Kundenbericht, Data Center, Workplace, VDI
Zielgruppe
Entscheider, Technik
Schwerpunkt
Kundenbericht, Data Center, Workplace, VDI

Niedrige Kosten und ein hohes Sicherheitsniveau sind Gründe für den Einsatz einer Virtual-Desktop-Infrastruktur. Im Grunde genommen liegen die Vorteile klar auf der Hand: Virtuelle Desktops zentralisieren quasi die gesamte Administration auf den Servern im Rechenzentrum. Sowohl teure Updates als auch ein gefährlicher Wildwuchs auf Desktops verlieren ihre Schrecken. Was aber auf den ersten Blick als sehr vorteilhaft erscheint, hat bei näherem Hinsehen doch den einen oder anderen Haken.

In diesem Vortrag beschreibt der Kunde vorauf es wirklich ankommt: Denn die Einführung von VDI erfordert eine solide Vorbereitung damit Ihr Projekt nicht aufgrund geringer Netzwerkbandbreite oder Storage-Kapazitäten zum Desaster wird. Konkrete Anwendungsfälle und Tipps aus der Praxis runden den Vortrag ab.

Stefan Denzinger
Janus Engineering

Data Center - Gestern ein Erfolgsmodell, morgen überholt?
10:15 - 10:45
Data Center, Management
Data Center - Gestern ein Erfolgsmodell, morgen überholt?
Data Center, Management
Zielgruppe
Entscheider, Technik
Schwerpunkt
Data Center, Management

Das Data Center sieht in Zukunft anders aus als heute. Und der Ausgangspunkt für diese Transformation auf digitale Geschäftsmodelle ist nicht das Data Center. Es geht darum, die sichere Bereitstellung von IT-Services und flexiblen Betriebsprozessen zu gewährleisten. Das ist die simple Anforderung an die IT. Doch wie? Denn Investitionen in Datacenter-Infrastruktur sind teuer, müssen längerfristig geplant werden und lassen sich damit nur schwer korrigieren.

Unser einfaches Rezept hilft: Wir ordnen aktuelle und zukünftige Trends sowie Informationen zur aktuellen Machbarkeit und neuen Technologien in ein logisches Konzept. Damit zeigen wir Ihnen die Einflüsse und Bedeutung für Ihr Unternehmen und Ihr Data Center auf. Damit Ihre IT zukunftsfähig wird und bleibt.

Frank Stöckl

Frank Stöckl
abtis GmbH

Bad News von der Black Hat
10:15 - 10:45
Security
Bad News von der Black Hat
Security
Zielgruppe
Entscheider, Technik
Schwerpunkt
Security

Auch dieses Jahr nutzten beinahe 20.000 Teilnehmer die Gelegenheit, die auf professionelle Security-Experten zugeschnittene Black Hat-Konferenz in Las Vegas zu besuchen und in Kontakt mit dem Untergrund der Hacker Szene zu treten. Neben den Konferenzbeiträgen umfasst das Portfolio auch Hands-On Workshops und Sicherheitsschulungen.

abtis Consultants waren auf dem größten und wichtigsten Event zum Thema Security und Hacking dabei. In diesem Vortrag berichten Sie nicht nur über den aktuellen Wissensstand zu neuen Sicherheitslücken, Verteidigungsmechanismen und Trends in der IT-Sicherheitsbranche, sondern geben auch praktische Hilfe zur Selbsthilfe..

Lars Zuckschwerdt
abtis GmbH

Was kommt, was geht, was bleibt - Das müssen Sie wissen
10:15 - 10:45
Microsoft, Workplace, Azure, Cloud
Was kommt, was geht, was bleibt - Das müssen Sie wissen
Microsoft, Workplace, Azure, Cloud
Zielgruppe
Entscheider, Technik
Schwerpunkt
Microsoft, Workplace, Azure, Cloud

Wer eine Weile nicht auf der Website von Microsoft vorbeischaut, ist stets überrascht. Denn dann zeigt sich deutlich die rasante Geschwindigkeit, mit der sich das Unternehmen bewegt. Es vergeht kein Tag, an dem nicht ein neuer Cloud-Service oder neue Funktionen für bestehende Services angeboten werden. Ergänzend klopfen für die On-Premises-Welt die 2019-Versionen von zentralen Produkten wie Windows Server, Skype Server, Exchange Server oder Microsoft Office an die Tür. Mit Modern Licensing gibt es auch grundlegende Änderungen für die Bezugswege.

Dieser Vortrag gibt Ihnen Einstieg und Überblick zu den wichtigsten Entwicklungen und Neuerungen bei Microsoft.

Thomas Sigmund

Thomas Sigmund
Microsoft

Coffee & Talk
10:45 - 11:15
Coffee & Talk

5 Monate DSGVO – Erfahrungen aus der Praxis (1)
11:15 - 11:45
Security, DSGVO, Rechtlich
5 Monate DSGVO – Erfahrungen aus der Praxis (1)
Security, DSGVO, Rechtlich
Zielgruppe
Entscheider
Schwerpunkt
Security, DSGVO, Rechtlich

Die DSGVO ist in vielen Punkten noch strittig. Vom nationalen Gesetzgeber wurden dazu zahlreiche Neuregelungen des BDSG und in weiteren Spezialgesetzen wie dem HGB, der AO, den SGB X oder dem EstG umgesetzt. Immer öfter äußern sich die deutschen Landesdatenschutzbehörden zu Auslegungsfragen und geben Empfehlungen zur Anwendung aus. In Zeiten rechtlicher Unsicherheit sind Äußerungen der Behörden und Auslegungen in gerichtlichen Verfahren besonders wichtig.

Wir haben die wichtigsten Erkenntnisse aus betreuten Projekten und Verlautbarungen der Behörden zur DSGVO zusammengefasst. In diesem Vortrag bringen wir Sie auf den aktuellen Stand und geben Ihnen Handlungssicherheit.

Ralf Zlamal

Ralf Zlamal
IITR

Modern Workplace - Mehr braucht es nicht
11:15 - 11:45
Kundenbericht, Modern Workplace
Modern Workplace - Mehr braucht es nicht
Kundenbericht, Modern Workplace
Zielgruppe
Entscheider, Technik
Schwerpunkt
Kundenbericht, Modern Workplace

Für die weltweit über 600 Mitarbeiter der Felss Group ist Modern Workplace längst kein abstrakter Begriff mehr, der etwas in einer fernen Zukunft beschreibt. Denn das Unternehmen hat den Modern Workplace erfolgreich umgesetzt.

Dieser Vortrag zeigt nicht nur wie modernes Arbeiten heute aussehen kann. Carsten Ackermann erklärt auch, warum man sich für den Modern Workplace entschieden hat, wie die Umsetzung bei der Felss Group abgelaufen ist und was dabei zu beachten ist. Er zeigt auf, wie Mitarbeiter und Unternehmen davon profitieren und wie das zum „Digitalen Faden“ der Felss Group passt.

Carsten Ackermann

Carsten Ackermann
Felss Group

Storage - Neu gedacht
11:15 - 11:45
Data Center, Storage
Storage - Neu gedacht
Data Center, Storage
Zielgruppe
Entscheider, Technik
Schwerpunkt
Data Center, Storage

Multi- und Hybrid-Cloud-Umgebungen, die Zunahme von Big Data Analytics und Künstlicher Intelligenz: Moderne Storage-Systeme sollen die Flexibilität der Cloud mit einem möglichst schnellen Zugriff auf strukturierte und unstrukturierte Daten kombinieren. Dies erfordert ein neues Denken, denn die meisten Organisationen haben heute viele alte und neue Daten. Oft wissen sie nicht, welche Informationen diese enthalten. Hier braucht es eine neue Generation von Infrastruktur, die große Datenmengen sehr schnell und flexibel verarbeitet.

In 30 Minuten geben wir ihnen einen Überblick über die Schlüsseltechnologien im Storage- und Data Center-Bereich, vergleichen die Vor- und Nachteile und geben anhand von Fallbeispielen aus der Praxis konkrete Empfehlungen.

Andreas Wolf

Andreas Wolf
Dell EMC

Digitalisierung braucht Bandbreite
11:15 - 11:45
Data Center, Netzwerk, Breitbandanbindung, FTTB
Digitalisierung braucht Bandbreite
Data Center, Netzwerk, Breitbandanbindung, FTTB
Zielgruppe
Entscheider
Schwerpunkt
Data Center, Netzwerk, Breitbandanbindung, FTTB

Ihre Daten liegen im Rechenzentrum oder in der Cloud. Sie schicken jeden Tag Inhalte an Kunden und Lieferanten. Und die Menge Ihrer versendeten Daten nimmt ständig zu. Oder Sie spielen mit dem Gedanken an IoT, Video Conferencing oder Big Data. Höchste Zeit, auf eine leistungsstarke Infrastruktur zu setzen. Denn mehr Bandbreite bedeutet auch mehr Möglichkeiten. Doch wie verbinden Sie Ihr Unternehmen möglichst ausfallsicher, performant und kostengünstig mit dem Internet?

Wir zeigen Ihnen, wie Sie jetzt das Breitband-Netz von Vodafone an Ihren Firmenstandort bringen. Mit Glasfaser-Internet und Ihrem eigenen Anschluss. So sichern Sie sich nicht nur eine ausgezeichnete Verfügbarkeit, sondern auch einen Technologie-Vorsprung gegenüber dem Wettbewerb.

Jochen Gairing

Jochen Gairing
Vodafone

Microsoft Azure Cloud – Der Wunschzettel für die IT
11:15 - 11:45
Cloud, Azure
Microsoft Azure Cloud – Der Wunschzettel für die IT
Cloud, Azure
Zielgruppe
Entscheider
Schwerpunkt
Cloud, Azure

Erinnern Sie sich noch an das Schaufenster des Spielzeugladens? Was es da nicht alles zu sehen gab. Die Ziele der Begierde waren Carrera, Märklin, Lego oder Playmobil. Auch heute gibt es ein solches Schaufenster: Die Microsoft Azure Cloud ist eigentlich ein komplettes Data Center und bietet alles was man sich als IT-ler nur wünschen kann. Aber oft bleibt der IT-Wunschzettel leer. Denn mit mehr als 100 Diensten ist das Azure Cloud-Schaufenster so vollgestopft, dass eine Entscheidung schwerfällt.

In diesem Vortrag nehmen wir Sie an die Hand. Es bleibt nicht beim Blick durch das Schaufenster. Wir schlendern mit Ihnen durch die Gänge der Azure Cloud. Speziell für den Mittelstand haben wir die spannendsten Themen ausgewählt und erläutern Ihnen das „Was ist es?“ „Was machts?“ „Was bringts?“ - Damit Ihr IT-Wunschzettel nicht leer bleibt.

Thomas Sigmund

Thomas Sigmund
Microsoft

Mittagspause
11:45 - 12:30
Flying Buffet
Mittagspause
Flying Buffet

Sicherheit für die Cloud Ära - Was wirklich wichtig ist
12:30 - 13:00
Security, Next Gen Firewall, verteilte Netzwerke
Sicherheit für die Cloud Ära - Was wirklich wichtig ist
Security, Next Gen Firewall, verteilte Netzwerke
Zielgruppe
Entscheider
Schwerpunkt
Security, Next Gen Firewall, verteilte Netzwerke

Die Sicherheitsparadigmen verändern sich - und die reine Absicherung des Netzwerkperimeters ist nicht mehr genug. In der Cloud-Ära sind Workloads überall, Benutzer werden zunehmend mobil und potenzielle Angriffsflächen vervielfachen sich. In der sich ständig weiterentwickelnden Bedrohungslandschaft geht es darum, die verteilte Netzwerkinfrastruktur zu schützen.

In diesem Vortrag definieren wir die Rolle der Firewall neu: von einer Perimeter-Sicherheitslösung, die Bedrohungen bereits erkennt bevor sie ins Netzwerk eingedrungen sind, hin zu einer sicheren und verteilten Netzwerkoptimierungslösung, die über eine beliebige Anzahl von Standorten und Anwendungen skaliert und lokale sowie Cloud-Infrastrukturen verbindet und schützt.

Florian Vojtech

Florian Vojtech
Barracuda

Wie kommt mein Server in die Cloud?
12:30 - 13:00
Data Center, Cloud, Azure
Wie kommt mein Server in die Cloud?
Data Center, Cloud, Azure
Zielgruppe
Technik
Schwerpunkt
Data Center, Cloud, Azure

Jeder kennt die Situationen: Eine Fachabteilung braucht dringend die neue Anwendung obwohl keine lokalen Ressourcen mehr verfügbar sind oder Sie sollen die sich rasch wandelnde digitale Geschäftstransformation unterstützen. Hier spielt ein Hybrid Data Center seine Stärken voll aus: Es kombiniert die Cloud Ressourcen mit denen des lokalen Data Centers. Doch wie kommen Cloud und lokales Data Center zusammen?

Dieser Vortrag hilft nicht nur über die ersten Hürden: Am Beispiel von Microsoft Azure zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihr lokales Rechenzentrum „hybrid machen“ und welche wichtigen Punkte es beim Einstieg sowie bei der Umsetzung zu beachten gibt.

Matthias Kirchenbauer

Matthias Kirchenbauer
abtis GmbH

Viva Las Vegas - Das müssen Sie von der VMworld wissen
12:30 - 13:00
Data Center, Virtualisierung, VMware
Viva Las Vegas - Das müssen Sie von der VMworld wissen
Data Center, Virtualisierung, VMware
Zielgruppe
Entscheider, Technik
Schwerpunkt
Data Center, Virtualisierung, VMware

In Las Vegas haben sich im August für eine knappe Woche über 23.000 IT-Experten aus fast 100 Ländern eingefunden. Denn es tagte die VMworld, die Hausmesse von VMware. Es ging um Neues rund um die Themen Cloud-Infrastruktur, Unternehmensmobilität, Virtualisierung und Container. Und abtis Consultants waren dabei.

In diesem Vortrag wird nicht nur berichtet, was bei VMware auf der Agenda stand. Durch die praxiserprobten Consultants der abtis erhalten Sie Einschätzungen, wie sich die vorgestellten Neuerungen rund um VMware vSphere & Co. bis hin zum Software Defined Data Center umsetzen lassen und welche Parameter Sie dabei berücksichtigen sollten.

Frank Stöckl

Frank Stöckl
abtis GmbH

5 Monate DSGVO – Erfahrungen aus der Praxis (2)
12:30 - 13:00
Security, DSGVO, Technisch
5 Monate DSGVO – Erfahrungen aus der Praxis (2)
Security, DSGVO, Technisch
Zielgruppe
Entscheider, Technik
Schwerpunkt
Security, DSGVO, Technisch

Der Start der DSGVO war sehr holprig. Einerseits lässt die Verordnung in Sachen technischer Umsetzung - Stichwort Stand der Technik - an Verbindlichkeit zu wünschen übrig. Andererseits sehen wir die Regeln in zahlreichen Beratungsprojekten oft ungenau interpretiert und gedeutet. Das führt bei Anwenderunternehmen von einfach schließbaren Lücken bis zur fehlenden Umsetzung kompletter Bereiche der DSGVO.

Doch was entspricht dem Stand der Technik, was bedeuten die aktuellen Äußerungen der zuständigen Behörden und wie sieht eine technische Umsetzung in der Praxis aus? Dieser Vortrag gibt Antworten: Bekannte und völlig neue selbstlernende Sicherheitslösungen werden im Kontext der EU-DSGVO vorgestellt und bewertet. Tipps für die konkrete Umsetzung runden den Vortrag ab.

Daniel Fuderer

Daniel Fuderer
abtis GmbH

Modern Workplace - Die digitale Revolution von innen
12:30 - 13:00
Workplace, Cloud, Office365, EM+S
Modern Workplace - Die digitale Revolution von innen
Workplace, Cloud, Office365, EM+S
Zielgruppe
Entscheider
Schwerpunkt
Workplace, Cloud, Office365, EM+S

Studien zeigen, dass Unternehmen - unabhängig von der Größe - dann erfolgreich sind, wenn die Mitarbeiterteams optimal funktionieren. Neben weichen Faktoren wie Vertrauen, ist die transparente Kommunikation in Projekten, Plänen und Zielen ausschlaggebend. Hier kommt der Modern Workplace ins Spiel. Doch wie sollte der aussehen und welche Funktionen sind wichtig?

Dieser Vortrag zeigt, wie modernes Arbeiten im Team aussehen kann: Dokumente werden gleichzeitig und in Echtzeit bearbeitet. Sicher, von jedem Ort und mit jedem Endgerät. Auch über Unternehmensgrenzen hinweg. Onlinebesprechungen mit Text-, Sprach- und Videofunktionen werden durchgeführt. Mit wenigen Mausklicks wird ein Projektarbeitsbereich mit samt Aufgabenplanung angelegt und genutzt, Arbeitsabläufe werden automatisiert und aussagekräftige BI-Analysen mit wenigen Mausklicks erstellt. Erleben Sie live, wie Sie Ihre Mitarbeiter und damit das Unternehmen erfolgreich machen.

Bastian Neff

Bastian Neff
abtis GmbH

Coffee & Talk
13:00 - 13:30
Coffee & Talk

Bringen Sie den Flow in Ihre Abteilung
13:30 - 14:00
Workplace, Office 365, SharePoint Online
Bringen Sie den Flow in Ihre Abteilung
Workplace, Office 365, SharePoint Online
Zielgruppe
Entscheider, Technik
Schwerpunkt
Workplace, Office 365, SharePoint Online

In jeder Abteilung gibt es die gleichen Probleme: Regelmäßig wiederkehrende Abläufe sind zwar auf dem Papier definiert, aber irgendwie laufen sie jedes Mal ein wenig anders. Und das führt immer wieder zu Verzögerungen. Hier können Workflows helfen. Doch klassische Workflow-Lösungen sind kompliziert, die Abläufe sind deshalb starr und passen oft nicht zu Ihrer Abteilung.

Dieser Vortrag zeigt, wie Sie schnell und einfach zum Ziel gelangen ohne die ganze Abteilung oder das Unternehmen umzukrempeln. Erstellen Sie Abläufe für die Rechnungsfreigabe, einen Investitions- oder Urlaubsantrag. Wir zeigen Ihnen einfache Beispiele, die in jeder Abteilung gebraucht werden, erläutern das „Dahinter“ und passen diese Workflows zusammen mit Ihnen an. Mit Microsoft Flow unterstützen Sie nicht nur die Abläufe Ihrer Abteilung, der Wow-Effekt im Rest des Unternehmens ist Ihnen garantiert.

Andreas Badur

Andreas Badur
abtis GmbH

KI und Netzwerk Management - Science Fiction oder Realität?
13:30 - 14:00
Netzwerk, Management, Automatisierung
KI und Netzwerk Management - Science Fiction oder Realität?
Netzwerk, Management, Automatisierung
Zielgruppe
Entscheider
Schwerpunkt
Netzwerk, Management, Automatisierung

Die User Experience lässt zu wünschen übrig? Der Schuldige ist schnell gefunden: Das Netzwerk. Oft ein vorschnelles Urteil. Tatsächlich hat die neue, flexible Art zu arbeiten aber auch Ihre Kehrseite: Mobilität verschiebt Netzwerklasten dynamisch und massiv innerhalb und außerhalb des Campus. Auch mehr oder weniger intensiv genutzte Anwendungen, wie Echtzeitkommunikation machen es im Netzwerk Management kompliziert.

Huawei zeigt in diesem Vortag, wie Sie diese Probleme in den Griff bekommen. Mit der eingesetzten KI-Technologie wird durch Analyse auf Paketebene, über Datenraten, Client-Aktivitäten bis hin zu Trendanalysen die User Experience im gesamten Netzwerk dynamisch optimiert.

Henning Czerny

Henning Czerny
Huawei

Windows Server 2019 - Das OS fürs Hybrid Data Center
13:30 - 14:00
Data Center, Cloud, Windows Server
Windows Server 2019 - Das OS fürs Hybrid Data Center
Data Center, Cloud, Windows Server
Zielgruppe
Technik
Schwerpunkt
Data Center, Cloud, Windows Server

Mit dem bereits vorgestellten und in der Technical Preview befindlichen Windows Server 2019 setzt Microsoft konsequent den eingeschlagenen Weg fort. Die punktuellen Weiterentwicklungen, sowie die verbesserte Integration von Azure Services, führen zu einer Vielzahl von interessanten Neuerungen und ebnen Unternehmen den Weg zum Software-Defined Datacenter sowie in die Cloud.

In diesem Vortrag stellen wir Ihnen die wichtigsten Neuerungen vor. Das Hauptaugenmerk legen wir dabei auf die immer tiefere Verzahnung von On-Premises und Cloud-Diensten und zeigen Ihnen, wie Sie in Zukunft Ihre Infrastruktur verwalten und optimieren können. Zudem werfen wir einen Blick auf die neueste Verbesserung hinsichtlich Bereitstellung, Betrieb und Orchestrierung von Containern mit Windows Server 2019 in Verbindung mit Azure Kubernetes Services.

Andreas Düpre

Andreas Düpre
abtis GmbH

Software Defined Storage - flexible Bereitstellung im Data Center
13:30 - 14:00
Data Center, Storage
Software Defined Storage - flexible Bereitstellung im Data Center
Data Center, Storage
Zielgruppe
Technik
Schwerpunkt
Data Center, Storage

Unternehmen müssen neue Wege finden, wie sie Kunden für sich gewinnen. Dabei ist die Geschäftsentwicklung heute nicht mehr linear. Stattdessen können sich Chancen jederzeit aus allen Richtungen auftun. Mit einem traditionellen Rechenzentrum kann die benötigte Flexibilität nicht hergestellt werden. Diese erreichen Unternehmen durch über Software konfigurierbare Lösungen.

Wie diese Flexibilität in der Praxis leistungsfähig dargestellt werden können, veranschaulicht dieser Vortrag. Er erläutert nicht nur das Konzept von Software Defined Storage am Beispiel von VMware vSAN, er klärt auch die Voraussetzungen hinsichtlich Hardware, Software und Lizenzen.

Tobias Wieler

Tobias Wieler
VMware

Penetration Testing - Das müssen Sie wissen
13:30 - 14:00
Security, Penetration Test
Penetration Testing - Das müssen Sie wissen
Security, Penetration Test
Zielgruppe
Entscheider, Technik
Schwerpunkt
Security, Penetration Test

Neue Regelungen in der DSGVO legen fest, dass „ein Verfahren zur regelmäßigen Überprüfung, Bewertung und Evaluierung der Wirksamkeit der technischen und organischen Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit der Verarbeitung“ implementiert sein muss. Durch die umfangreichen Anforderungen sowie aufgrund der Kenntnisse über eigene Sicherheitsmaßnahmen, Prozesse und Strukturen ist diese Überprüfung nur von externer Seite sinnvoll.

Doch auf was ist zu achten, um das optimale Ergebnis mit Penetration Tests zu erzielen? Wir zeigen den Aufbau, die Methoden und den möglichen Ablauf einer Schwachstellenanalyse. Ebenso erläutern wir die Anforderungen an Reporting und Berichte, damit Sie nachvollziehbare Bewertungen und Korrekturmaßnahmen erhalten.

Lars Zuckschwerdt

Lars Zuckschwerdt
abtis GmbH

Coffee & Talk
14:00 - 14:30
Coffee & Talk

SIEM - Das Frühwarnsystem für die IT-Sicherheit
14:30 - 15:00
Security, Management, Automation
SIEM - Das Frühwarnsystem für die IT-Sicherheit
Security, Management, Automation
Zielgruppe
Entscheider, Technik
Schwerpunkt
Security, Management, Automation

Cyber-Attacken sind heute so raffiniert und komplex, dass sie erst sehr spät oder gar nicht entdeckt werden. Je länger es aber dauert, bis ein Angriff erkannt wird, desto größer ist der Schaden. An Hinweisen auf Spuren von Angriffen mangelt es allerdings nicht. SIEM-Lösungen bieten eine Vielzahl von intelligenten Funktionen zur Erkennung von IT-Attacken, zur Spurensuche in Protokolldaten und für Empfehlungen der zu ergreifenden IT-Sicherheitsmaßnahmen.

Trotz der Vorteile zögern viele Unternehmen mit der Einführung. Oft wird eine komplexe Einführung oder ein aufwändiger Betrieb befürchtet. Wir zeigen worauf es ankommt, damit auch kleine und mittlere Unternehmen von Frühwarnsystemen für die IT-Sicherheit profitieren können.

Henrik Müller

Henrik Müller
abtis GmbH

UC und Telefonie - Was wirklich wichtig ist
14:30 - 15:00
Workplace, Skype for Business, Teams, Telefonie
UC und Telefonie - Was wirklich wichtig ist
Workplace, Skype for Business, Teams, Telefonie
Zielgruppe
Entscheider, Technik
Schwerpunkt
Workplace, Skype for Business, Teams, Telefonie

Unified Communication-Lösungen der nächsten Generation halten in Unternehmen zunehmend Einzug. Der Grund ist klar: Mit Online Besprechungen, Videokonferenzing, Chat oder Collaboration-Features lassen sie keine Wünsche an die moderne Zusammenarbeit offen. Ein wesentlicher Punkt ist aber die Abbildung der klassischen Telefonie. Denn in der Regel werden Unified-Communication-Lösungen angeschafft, um vorhandene Telefonie-Lösungen zu ersetzen oder diese zu ergänzen. Und hier gilt es grundsätzlich Überlegungen voranzustellen.

In diesem Vortrag geben wir Ihnen für Microsoft Skype for Business und Microsoft Teams eine klare Orientierung. Denn sowohl die On-Premises-, als auch die cloud-basierten Lösungen unterscheiden sich hinsichtlich der Telefonie-Anbindung, der verfügbaren Calling-Plans oder dem Zusammenspiel mit Providern deutlich voneinander.

Andreas Badur

Andreas Badur
abtis GmbH

WLAN - Weg vom Rollout-Hürdenlauf zum Rollout-Sprint
14:30 - 15:00
Netzwerk, WLAN
WLAN - Weg vom Rollout-Hürdenlauf zum Rollout-Sprint
Netzwerk, WLAN
Zielgruppe
Technik
Schwerpunkt
Netzwerk, WLAN

Im WLAN hat sich über die Jahre viel getan: Vom autonomen Access Point über Controller-basierte Architekturen, dynamische Channel-Planung bis hin zu Power over Ethernet, werden Rollouts immer einfacher. Dennoch bleiben für professionelle Deployments genügend Hürden, wenn es an die Rollout-Vorbereitung, die Firmware-Aktualisierung, die richtige Grundkonfiguration oder die Verortung und Montage am Kundenstandort geht.
In diesem Vortrag zeigt Huawei Ihnen, wie einfach ein erfolgreicher WLAN-Rollout-Sprint mit den richtigen Werkzeugen ist. Die typischen Hürden dürfen Sie getrost vernachlässigen. Und auch das Management im Betrieb reduziert sich auf ein absolutes Minimum.

Henning Czerny

Henning Czerny
Huawei

HCI - Das rundum-sorglos-Paket für den Mittelstand?
14:30 - 15:00
Data Center, Server, Storage, Management
HCI - Das rundum-sorglos-Paket für den Mittelstand?
Data Center, Server, Storage, Management
Zielgruppe
Technik
Schwerpunkt
Data Center, Server, Storage, Management

Hyper-Converged-Infrastructure-Technologien werden als einer der wichtigsten Bausteine für das Data Center der Zukunft gesehen. Um diese recht neue Technologie ranken sich jedoch zahlreiche Wahrheiten, Halbwahrheiten und Mythen. Wie bei vielen neuen Technologien ist die Erwartungshaltung im Anfangsstadium sehr hoch. Erst in der Praxis zeigt sich die tatsächliche Leistungsfähigkeit.

Wir haben Fakten und Fiktionen rund um die Hyper-Converged-Infrastructure-Technologie zusammengetragen. Am Beispiel der hyperkonvergenten Infrastruktur-Appliance Dell EMC VxRail wird gezeigt, welche Aspekte für eine objektive Technologieentscheidung unerlässlich sind und warum die VMware-basierte Appliance zum Mittelstand passt.

Adrian  Wernicke

Adrian Wernicke
Dell EMC

SAP inhouse, in der Private, Public oder Hybrid Cloud
14:30 - 15:00
SAP, Data Center, Cloud, Azure
SAP inhouse, in der Private, Public oder Hybrid Cloud
SAP, Data Center, Cloud, Azure
Zielgruppe
Entscheider
Schwerpunkt
SAP, Data Center, Cloud, Azure

Einerseits ist die Sicherheit von sensiblen Unternehmensdaten höchstes Gebot. Andererseits werden die Anforderungen von SAP-Workloads immer komplexer und anspruchsvoller. Die Erstbereitstellung und der Betrieb erfordern viel Know-how und weitreichende Investitionen. Die dauerhafte Verfügbarkeit sowie eine stets aktuelle Software stellen eine wichtige Komponente für Ihren Unternehmensalltag dar. Ebenso müssen bereits beschaffte Lizenzen und deren Lizenzmodelle berücksichtigt werden. Was ist bei einer Entscheidung noch alles zu berücksichtigen?

Dieser Vortrag umreißt kurz und knapp alles, was Sie bei der Entscheidung mindestens prüfen und beachten sollten. Damit geben wir Ihnen einen pragmatischen Wegweiser an die Hand. Als Entscheidungs- und Auswahlhilfe.

Martin Sudbrock

Martin Sudbrock
Microsoft

Snack & Talk
15:00 - 15:30
Snack & Talk

Network Access Control - Das sollten Sie über NAC wissen
15:30 - 16:00
Security, Netzwerk, Network Access Control
Network Access Control - Das sollten Sie über NAC wissen
Security, Netzwerk, Network Access Control
Zielgruppe
Entscheider, Technik
Schwerpunkt
Security, Netzwerk, Network Access Control

Es ist immer wieder überraschend, wie sehr die Erwartungen zu Network Access Control auseinandergehen. Von der schlichten Autorisierung von Endgeräten, anhand der (nicht ganz so) eindeutigen MAC-Adresse, über den Schutz des gesamten Netzes vor Viren und Würmern bis hin zu Netzgeräten, die nicht den Unternehmensrichtlinien entsprechen. Oft wird auch der kontrollierte Netzzugriff durch Gäste als NAC bezeichnet.

Dieser Vortrag klärt auf: Umfang und Funktion von NAC-Lösungen werden genauso erläutert, wie das notwendige Zusammenspiel mit weiteren Sicherheitslösungen. Möglichkeiten zur Umsetzung einer vollautomatischen Remediation werden gezeigt. Wertvolle Tipps zur Wahl der richtigen Identifizierungsmerkmale und zur Implementierung runden den Vortrag ab.

Cedric Pielsticker

Cedric Pielsticker
Macmon

Durchstarten mit SAP on Azure - So migrieren Sie erfolgreich
15:30 - 16:00
SAP, Data Center, Cloud, Azure
Durchstarten mit SAP on Azure - So migrieren Sie erfolgreich
SAP, Data Center, Cloud, Azure
Zielgruppe
Entscheider
Schwerpunkt
SAP, Data Center, Cloud, Azure

Mit Microsoft Azure können Sie Ihre geschäftskritischen SAP-Workloads zuverlässig auf einer skalierbaren, konformen und bewährten Plattform ausführen. Dank der erweiterten Partnerschaft zwischen Microsoft und SAP auch mit vollständigem Support. Von SAP NetWeaver bis SAP S4/HANA, für SAP BI, von Linux bis Windows, von SAP HANA bis SQL. Natürlich ist der Weg in die Cloud keine Raketenwissenschaft. Trotzdem zieht man Business-kritische Workloads nicht nebenbei um. Was müssen Sie beachten? Welche Stolpersteine müssen Sie kennen?

In diesem Vortrag erhalten Sie wertvolle Tipps und Handlungsempfehlungen rund um die Migration von SAP-Workloads in Microsoft Azure. Damit nicht nur die Informationen Ihre Erstbereitstellung, sondern auch der laufende Betrieb ein voller Erfolg wird.

Martin Sudbrock

Martin Sudbrock
Microsoft

Always-On Mittelstand - In 5 Schritten zum Erfolg
15:30 - 16:00
Data Center, Backup, Recovery
Always-On Mittelstand - In 5 Schritten zum Erfolg
Data Center, Backup, Recovery
Zielgruppe
Entscheider
Schwerpunkt
Data Center, Backup, Recovery

Was früher nur für den Finanzsektor galt trifft heute den Mittelstand: Der Zugriff auf Daten und Anwendungen rund um die Uhr, es gibt keine Toleranz für Ausfallzeiten oder Datenverlust, das Datenvolumen wächst exponentiell um 30 bis 50 % pro Jahr. Und diese Daten liegen nicht nur über das ganze Unternehmen verteilt, sondern auch in einer Hybrid-Cloud- oder Multi-Cloud-Infrastruktur.

Wer sicherstellen möchte, dass seine Daten immer „hyper available“ sind, der braucht nicht nur die richtigen Lösungen, sondern auch einen schlauen Plan. Den geben wir Ihnen an die Hand: In fünf einfachen Schritten erläutern wir Ihnen den Weg zum intelligenten Datenmanagement. Damit auch Ihr Unternehmen zum Always-On Unternehmen wird.

Christian Hake

Christian Hake
Veeam

Wie baue ich Schadsoftware und das Mittel dagegen?
15:30 - 16:00
Security, Antivirus, KI
Wie baue ich Schadsoftware und das Mittel dagegen?
Security, Antivirus, KI
Zielgruppe
Technik
Schwerpunkt
Security, Antivirus, KI

Der Diebstahl von Daten und vertraulichen Informationen hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Im Visier sind jetzt besonders kleine und mittelständische Unternehmen. Wer sich vor Cyber Angriffen schützen will, muss daher die Arbeitsweise von Hackern kennen. Denn Verständnis ist die Grundlage sensiblen Handelns.

In diesem Vortrag führen wir Ihnen vor Augen, wie leicht es ist, einzigartige Schadsoftware selbst zu bauen und diese gezielt in Unternehmen einzusetzen. Das klassischer signaturbasierter Virenschutz damit schon sehr lange an seine Grenzen stößt, ist allgemein bekannt. Der Einsatz von künstlicher Intelligenz ist kein „Hype“ oder Marketinginstrument mehr. Mithilfe von KI-basierten Algorithmen sind Sie dem Angreifer immer einen Schritt voraus.

Kevin Börner

Kevin Börner
Cylance

Microsoft Modern Licensing – Alles bleibt anders
15:30 - 16:00
Lizenzierung, Microsoft, CSP
Microsoft Modern Licensing – Alles bleibt anders
Lizenzierung, Microsoft, CSP
Zielgruppe
Entscheider
Schwerpunkt
Lizenzierung, Microsoft, CSP

Microsoft hat den Fahrplan für zahlreiche Produkte veröffentlicht. Darauf sind die 2019-Versionen von zentralen Produkten wie Windows Server, Skype Server, Exchange Server oder Microsoft Office. Auch wenn Lizensierungsdetails zum jetzigen Zeitpunkt noch fehlen, der Weg zur einfachsten Lizensierung ist bereits bekannt: Modern Licensing führt über Cloud Solution Provider wie abtis.

Dieser Vortrag bringt Sie auf den aktuellen Stand: Wir helfen Ihnen Modern Licensing zu verstehen und Kostenvorteile in vollem Umfang zu nutzen. Klar und verständlich wird erklärt, was bei einer Microsoft Lizenzentscheidung wichtig ist. Die Vorteile und Unterschiede der einzelnen Lizenzprogramme werden an zahlreichen Beispielen veranschaulicht. Auch das Enterprise Agreement wird entmystifiziert, denn es ist nicht immer der bessere und schon gar nicht der günstigere Bezugsweg.

Bastian Neff

Bastian Neff
abtis GmbH

Coffee & Talk
16:00 - 16:30
Coffee & Talk

Collaborative Virtual Reality - Ein Ansatz für den Mittelstand
16:30 - 17:00
Workplace, VR, AR, MR, X Reality
Collaborative Virtual Reality - Ein Ansatz für den Mittelstand
Workplace, VR, AR, MR, X Reality
Zielgruppe
Entscheider
Schwerpunkt
Workplace, VR, AR, MR, X Reality

Mittlerweile können komplette Teams zeitgleich und gemeinsam an Projekten in einer virtuellen Umgebung arbeiten, Großkonzerne nutzen VR-Brillen Standortübergreifend für virtuelle Trainings und zur Kooperation. Im Automobilbau werden an 1:1 Modellen Veränderungen in der Entwicklung vorgenommen. X-Reality ist in der betrieblichen Realität angekommen. Doch wo liegen die Chancen für den Mittelstand?

So viele Realitäten, da verliert man schon mal den Durchblick. Dieser Vortrag bringt Licht ins digitale Dunkel und erläutert das Zusammenspiel und die Unterschiede von Collaborative Virtual Reality, Augmented Reality und Mixed Reality, zeigt Beispiele, nennt konkrete Anwendungen und geht letztlich auch auf die Potenziale für die Zukunft ein.

Peter Beck

Peter Beck
Dell EMC

Die Goldene Regel - Kein Office 365 ohne Backup
16:30 - 17:00
Data Center, Cloud Office 365, Backup, Recovery, Archivierung
Die Goldene Regel - Kein Office 365 ohne Backup
Data Center, Cloud Office 365, Backup, Recovery, Archivierung
Zielgruppe
Entscheider, Technik
Schwerpunkt
Data Center, Cloud Office 365, Backup, Recovery, Archivierung

Viele Unternehmen migrieren zu Office 365. Neben dem funktionalen Mehrwert ist Office 365 auch eine großartige Option, um Risiken durch technische Ausfälle oder Naturkatastrophen zu reduzieren. Dennoch ist der Datenverlust durch den Faktor Mensch weiterhin möglich. Dies ist umso problematischer, da es sich zunehmend um geschäftskritische Daten und Informationen handelt, an die rechtliche Anforderungen zu Compliance und Archivierung bestehen.

In diesem Vortrag zeigen wir nicht nur, wie Sie Exchange Online Mailboxen, OneDrive for Business Dateien und Folder, sowie SharePoint Online Seiten vor Datenverlusten schützen, sondern auch wie Sie Compliance- und Archivierungsanforderungen nach EU-DSGVO in den Griff bekommen. Die effektive und sichere Migration auf Office 365 rundet den Vortrag ab.

Baris Ayar

Baris Ayar
Barracuda

Data Center, Cloud, Mobility, IoT - Alles im Blick
16:30 - 17:00
Data Center; Management, Monitoring
Data Center, Cloud, Mobility, IoT - Alles im Blick
Data Center; Management, Monitoring
Zielgruppe
Technik
Schwerpunkt
Data Center; Management, Monitoring

Kommunikation, Kundenbetreuung, Produktion, Logistik - fast alle Prozesse in der modernen Geschäftswelt sind IT-basiert. Damit steigt die Bedeutung von Verfügbarkeit und Performanz für alle Komponenten der IT-Infrastruktur. Traditionelle Monitoring-Ansätze helfen nicht weiter. Ein Wildwuchs an Tools führt zu einem unverhältnismäßig hohen Verwaltungsaufwand. Mit viel Aufwand implementierte Open Source-Lösungen sind im Betrieb sehr wartungsintensiv.

Dieser Vortrag zeigt, was fehlt: Die Implementierung einer einfachen und optimal abgestimmten Monitoring-Lösung. Die lückenlose Überwachung der gesamten IT-Infrastruktur und ein zentraler Überblick. Denn nur so erhält der Administrator die Informationen, die er im Alltag für den reibungslosen Betrieb der IT-Infrastruktur benötigt.

Simon Pangerl

Simon Pangerl
Paessler

Industrie 4.0, IoT, KI, Big Data – wohin mit den Backups?
16:30 - 17:00
Data Center, Cloud, Backup, Recovery
Industrie 4.0, IoT, KI, Big Data – wohin mit den Backups?
Data Center, Cloud, Backup, Recovery
Zielgruppe
Entscheider, Technik
Schwerpunkt
Data Center, Cloud, Backup, Recovery

Schlagwörter wie Industrie 4.0, IoT, KI, Analytics oder Big Data stehen in erster Linie für Unmengen an Daten, die dynamisch erstellt, permanent verwendet und hochverfügbar sein müssen. Die typischen Wiederherstellungszeitvorgaben (RTOs) nahe null und extrem kurze Wiederherstellungspunktvorgaben (RPOs) kommen verschärfend hinzu. Wie kann in einem solchen Szenario eine kostengünstige Backup-Strategie aussehen?

In diesem Vortrag erhalten Sie praktische Tipps für Ihre Backup-Strategie. Mit dem vorgeschlagenen Lösungsansatz einer Software-definierten, sekundären Storage-Plattform reduzieren Sie nicht nur die Backup-Zeiten und die Speicherkosten, Sie optimieren auch die Nutzung von günstigem Cloud-Speicher für Backup und Desaster Recovery.

Stefan Bösner

Stefan Bösner
Quest

Kriminelle lieben Zugangsdaten - Was tun?
16:30 - 17:00
Security, Next Gen Firewall
Kriminelle lieben Zugangsdaten - Was tun?
Security, Next Gen Firewall
Zielgruppe
Technik
Schwerpunkt
Security, Next Gen Firewall

Der Internet Security Report von WatchGuard liefert immer wieder interessante Einblicke in die aktuelle Bedrohungslage für Unternehmen. Erstellt wird dieser Report aus den von Kunden freigegebenen Log-Dateien auf deren UTM-Appliances. Danach sind kriminelle Taktiken zum Diebstahl von Benutzerdaten auf dem Vormarsch. Der Report macht auch deutlich, dass die Angreifer ihre Taktik ständig anpassen.

Dieser Vortrag macht deutlich, welche Methoden und Werkzeuge für Credential Theft eingesetzt werden und welche besonderen Probleme die aktuellen Angriffsvarianten bedeuten. Es wird gezeigt, wie Unternehmen diese modernen Bedrohungen abfangen können. Eins sei verraten: Das herkömmliche Absichern gefährdeter Server reicht nicht aus.

Thorsten Steding

Thorsten Steding
Watchguard

Gemeinsamer Ausklang
17:00 - 17:30
Gemeinsamer Ausklang

Vorträge

JETZT ANMELDEN

Wir freuen uns, dass Sie am abtis IT-Symposium teilnehmen möchten. Planen Sie einfach Ihre persönliche Agenda im nachfolgenden Anmeldeformular. Sobald Sie sich angemeldet haben erhalten von uns umgehend eine Anmeldebestätigung.













































Frau  Herr 

 

 

LAGE & ANFAHRT

Von allen Autobahnabfahrten und Bundesstraßen folgen Sie der Beschilderung Stadtmitte/CCP und lassen sich so direkt zum CongressCentrum Pforzheim leiten. Das CongressCentrum Pforzheim liegt zentral im Herzen der Stadt an den Flussauen der Enz. 2 Gehminuten von der Fußgängerzone, 10 Minuten vom Bahnhof, 45 Minuten über die Autobahn vom Flughafen Stuttgart, 20 Minuten von Karlsruhe.

Adresse:
CongressCentrum Pforzheim
Mittlerer Saal
Am Waisenhausplatz 1
75172 Pforzheim
Route berechnen

PARKEN

Tiefgarage Stadttheater
Die durchgehend geöffnete Tiefgarage Stadttheater liegt unter dem Gebäudekomplex CongressCentrum/Parkhotel und ist im Navigationssystem über die Adresse Waisenhausplatz 18, 75175 Pforzheim zu erreichen.
Route berechnen

Tiefgarage am Parkhotel
Alternativ bietet sich die durchgehend geöffnete Tiefgarage am Parkhotel an. Diese liegt ebenfalls unter dem Gebäudekomplex CongressCentrum / Parkhotel und ist über die Adresse Deimlingstraße 36, 75175 Pforzheim zu erreichen.
Route berechnen

ÜBERNACHTEN

Hotel Residenz
3-Sterne-Hotel
Stuttgarter Str. 55
75179 Pforzheim
Tel. 07231 56900
www.residenz-pforzheim.de

Parkhotel Pforzheim
4-Sterne-Hotel
Deimlingstraße 32-36
75175 Pforzheim
Tel. 07231 1610
www.parkhotel-pforzheim.de

WordPress Theme built by Shufflehound. © 2017 abtis GmbH