Dell EMC Data Domain Virtual Edition (DD VE) lässt sich einfach bereitstellen und konfigurieren und innerhalb von Minuten in Betrieb nehmen. Fangen Sie klein an und skalieren Sie bei Bedarf in 1‐TB‐Schritten mit flexibler Kapazitätsauswahl. Stellen Sie Kapazität in mehreren Instanzen entweder auf Standardhardware oder in der Cloud bereit und wechseln Sie problemlos zwischen Standorten. DD VE verfügt ebenfalls über die Kernfunktionen, durch die sich Data Domain auszeichnet, etwa Deduplizierung mit variabler Länge, beispiellose Datenintegrität sowie umfangreicher Support für Anwendungen und Protokolle. Darüber hinaus erhalten Sie die höhere Flexibilität und Effizienz einer softwarebasierten Lösung.

Mit der neuen Software Version 3.1 unterstützt DD VE mehrere neue Plattformen für On Premise oder Cloud Konfigurationen.

  • VxRail 4.0
  • DD VE auf Amazon Web Services (AWS) und Azure Public Clouds
  • Windows 2016 Hyper-V
  • vSphere 6.5

 

Da viele Umgebungen inzwischen auf die neuen Virtualisierung Versionen von Microsoft und VMware setzen erleichtert dies das Management enorm. Es werden für DD VE keine ältere Virtualisierungs-Plattformen mehr benötigt.

Außerdem werden jetzt auch folgende Replikationsmodi unterstützt

  • Managed file replication and Mtree replication
  • Replication across availability zones and regions
  • Bidirectional replication between on-prem and AWS

 

Mit diesen neuen Funktionen nähert sich die DD VE immer weiter den Features einer Hardware basierten Datadomain.

Die Installation der DD VE wird in einen der vorherigen Blog Beiträge erklärt.

https://csp.abtis.de/2017/05/03/uebersicht-und-installation-datadomain-virtual-edition/

 

Redakt.: Stefan Knoll