Regeln

Only words with 2 or more characters are accepted
Max 200 chars total
Space is used to split words, "" can be used to search for a whole string (not indexed search then)
AND, OR and NOT are prefix words, overruling the default operator
+/|/- equals AND, OR and NOT as operators.
All search words are converted to lowercase.

Reparatur ECP-Website nach Installation von Hafnium Sicherheitspatch oder Cumulative Update für Exchange Server

Arne Weinmann / 12. März 2021

Nach Installation eines der oben genannten Updates kann es vorkommen, dass das ECP-Verzeichnis beim Aufruf folgenden oder ähnlichen Fehler präsentiert:

Die Reparatur des Verzeichnisses erfolgt in folgenden Schritten:

1. Im IIS Manager des Exchange Servers müssen Sie in die Application Settings des ecp-Verzeichnisses der Exchange Back End Website wechseln:

2. In den Application Settings finden Sie die Variable „BinSearchFolders“ mit dem Wert „%ExchangeInstallDir%....“. Dieser Wert ist ungültig und muss durch den Pfad zur Exchange-Installation ersetzt werden. Bei einer Installation von Exchange 2013/2016/2019 mit Standardpfad ist das:

C:\Program Files\Microsoft\Exchange Server\V15\bin;C:\Program Files\Microsoft\Exchange Server\V15\bin\CmdletExtensionAgents;C:\Program Files\Microsoft\Exchange Server\V15\ClientAccess\Owa\bin

Das wird den Serverfehler auf der ecp-Website lösen, ein Neustart der Internetinformationsdienste oder des Servers ist nicht erforderlich. Falls die ECP-Website nun normal dargestellt wird, ist die Reparatur abgeschlossen.

Sollte ecp wie folgt aussehen, sind weitere Schritte erforderlich:

1. Im IIS-Manager einen Rechtsklick auf ecp in Exchange Back End ausführen und „Explore/Durchsuchen“ wählen.

2. Dies öffnet die Website im Windows Explorer. Hier nach letztem Änderungsdatum absteigend sortieren. Wenn man sich nun den aktuellen Ordner der ecp-Website (in unserem Fall 15.0.1497.12) anschaut, wird man feststellen, dass in dessen Unterordnern (exporttoool, images, scripts & themes) keine/kaum Dateien vorhanden sind.

3. Diese Inhalte finden wir im Ordner des letzten Web-Verzeichnisses. Dazu die Ordnerliste durchscrollen bis ein weiterer nummerierter Ordner auftaucht, hier 15.0.1497.2)

4. Aus diesem Ordner kopieren wir die Inhalte und fügen sie in den aktuellen Ordner ein. Wenn gefragt wird, ob Elemente überschrieben werden sollen, wählen Sie „nein“.

Auch hierbei ist kein Neustart von IIS oder des Servers erforderlich. Die ecp-Website wird nun wieder wie gewohnt dargestellt und funktioniert.


Sie haben weitere Fragen oder bekannte Sicherheitslücken? 
Dann setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung unter vertrieb@abtis.de oder +49 7231 4431 100

 

Zurück