IT-Entscheider aufgepasst: Einige Microsoft Produkte haben, oder werden in jüngster Zeit eine Weiterentwicklung erfahren, welche auch eine Änderung der bisherigen Lizenzierung mit sich bringen wird.

 

Von dieser Änderung betroffen sind:

  • Der Windows Server 2016 und dessen Wechsel vom Server/CAL Lizenzmodell in das CORE/CAL Modell.
  • Der Wechsel von der „Enterprise Mobility Suite“ in die „Enterprise  Mobility + Security Suite“.
  • Der neue SQL Server 2016 und dessen Leistungssprünge (Laut Benchmarks sogar schneller als SAP Hana)
  • Der Übergang der Funktionen des „Microsoft Desktop Optimization Pack (MDOP)“ in die Software Assurance des Windows Betriebssystems.
  • Die neuen Produkte der Office 365 Suiten.
  • Das relativ neue CSP Programm im Kontext zu den klassischen Vertragsarten.

Aufgrund dieser Umstellungen empfehlen wir unseren Kunden, sich mit gewisser Regelmäßigkeit im Bereich Lizenzierung auf den neuesten Stand zu bringen und damit Einsparpotentiale zu erzielen.

 

In unserem  zweitägigen License Professional Workshop am  14. September in Pforzheim (Anmeldelink: http://www.abtis-training.de/schulungen/praxisnahe-workshops/146/), vermitteln wir detailliertes Wissen über die Grundlagen der Microsoft Lizenzierung, die aktuellen Lizenzbestimmungen der Microsoft Produkte und Services, sowie die unterschiedlichen Beschaffungsmöglichkeiten von Softwarelizenzen. Im Rahmen einer Online-Abschlussprüfung haben Sie die Möglichkeit Ihr Erlerntes mit einem offiziellen Microsoft Zertifikat zum „Microsoft License Professional“ zu bestätigen.