Die aktuelle Version der VMware vCenter Appliance bietet die Möglichkeit, Updates aus einem VMware Repository herunterzuladen und diese direkt zu installieren (Details zu diesem Updateprozess wurden bereits in unserem Blogbeitrag vom 10. Juli 2017 beschrieben). Die schnelle Aktualisierung der VMware vCenter Appliance via Webinterface ist sehr komfortabel, funktioniert jedoch in vielen Unternehmensnetzwerken welche einen Proxy zur Sicherung Ihres Netzwerkes einsetzen nicht auf Anhieb.

Auf der Management Seite der VMware vCenter Appliance, aufzurufen unter https://<ihr-vcenter.domain.tld:5480>, kann unter dem Menüpunkt Netzwerk, Proxy-Einstellungen zwar ein Proxy eingegeben werden (siehe Abbildung 1), jedoch ist dieser Proxy in erster Linie für HTTP Verbindungen wie sie beispielsweise der VMware Update Manager verwendet, zuständig.


Abbildung 1: Proxy Einstellungen der VMware vCenter Appliance

Das VMware Repository selbst ist jedoch nur via HTTPS erreichbar. Bei einem Aufruf des Repository  greifen somit die gesetzten Proxyeinstellungen nicht und es kommt zur folgenden Fehlermeldung.


Abbildung 2: Fehlermeldung beim Updateprozess

Die Frage, warum die Proxyeinstellungen nicht für beide Verbindungsarten greifen ist durchaus berechtigt, jedoch bleibt VMware dieser Frage eine Antwort schuldig.

 

Aktualisierungen dann doch wieder nach der klassischen Methode?

Nein. Die Lösung des Problems ist relativ einfach. Die VMware vCenter Appliance 6.5 basiert auf Photon OS, eine eigens von VMware entwickelte Linux Distribution. Gespeichert werden die Proxyeinstellungen in einer Konfigurationsdatei im Betriebssystem selbst. Die Datei befindet sich unter /etc/sysconfig/proxy und kann via SSH Verbindung mittels Putty editiert werden.

Es fällt auf, dass die Proxyeinstellungen nur bei HTTP_PROXY Verbindungen gesetzt sind, und die Einträge bei HTTPS_PROXY fehlen.


Abbildung 3: Proxyeinstellungen der VMware vCenter Appliance auf der Konsole

Damit die Aktualisierung via Web funktioniert, muss der Wert welcher bei HTTP_PROXY innerhalb der Anführungszeichen steht kopiert und unter HTTPS_PROXY innerhalb der Anführungszeichen eingefügt werden.

ACHTUNG: Werden Benutzername und Kennwort zur Authentifizierung am Proxy benötigt, stehen die Anmeldeinformationen direkt hinter den Verbindungseinstellungen im Klartext. Schützen Sie deshalb die VMware vCenter Appliance vor unberechtigten Zugriffen. Sind die Einstellungen auf der CLI gespeichert, funktioniert der Abruf des Repository und die VMware vCenter Appliance kann auf die aktuelle Version aktualisiert werden. Kommt es weiterhin zu Fehlermeldungen empfiehlt sich ein Neustart der VMware vCenter Appliance.

 

Redakt.: Simon Arneric